Herzlich Willkommen beim Freundeskreis der Tischtennisabteilung der TG Herford

1.Herren gewinnt in Bardüttingdorf

Nach einer langen Durststrecke von fünf sieglosen Spielen konnte die 1.Herren in Bardüttingdorf mit einem 9:3-Auswärtssieg ihre Negativserie beenden. Dabei gingen die Herforder zu Beginn der Partie mit 2:1 nach den Doppeln in Führung. Hier waren die Kombinationen Björn Sobek / Yannick Schmidt sowie Moritz Pellmann / Florian Meier erfolgreich während sich Thang-Nguyen Luu / Marc-André Lehmann ihren Kontrahenten knapp in fünf Sätzen geschlagen geben mussten. In den Einzeln erspielten sich die Werrestädter ein deutliches Übergewicht. Lediglich Luu und Pellmann verloren ihre Einzel. Für die TGH sammelten Sobek (2), Luu, Schmidt (2), Lehmann und Meier die Punkte und sorgten für einen verdienten Erfolg. Das Team um Spielführer Lehmann rangiert somit weiter auf Platz 6 und verharrt im Tabellenmittelfeld. Am nächsten Spieltag empfangen sie CVJM Exter.

Auch die 2.Herren war in dieser Woche erfolgreich und gewann ihr Heimspiel gegen die Viertvertretung des TuS Bardüttingdorf mit 9:5. Am Anfang gingen die Herforder mit 2:1 in Front. Dennis Stach / Christian Bähner sowie Eckhard Gruber / Dieter Graskemper waren für die TGH erfolgreich. Auch im weiteren Spielverlauf blieben die Gastgeber spielbestimmend und konnten ihre Führung bis zum Ende transportieren. Für die Werrestädter punkteten Gruber (2), Stach (2), Bähner, Dieter Vahle und Graskemper. Durch diesen Sieg verbessert sich die Mannschaft auf Platz 7 in der Tabelle ab. In der kommenden Woche wird das Team dann bei der Drittvertretung des TTSG Löhne-Schweicheln antreten.


Damen verlieren in Dielingen

Die 1.Damenmannschaft hat das letzte Meisterschaftsspiel der Saison mit 8:4 beim Spitzenreiter TuS Dielingen verloren. Nach den Doppeln stand es noch ausgeglichen. Während Nastassja Rzeczkowski / Regina Adler ihr Doppel deutlich mit 0:3 verloren, konnten Anna-Lena Kurth / Miriam Bähner ihre Partie für sich entscheiden. Auch in den Einzeln boten die Herforderinnen den Gastgebern aus Dielingen Paroli und konnten drei weitere Einzelsiege verbuchen. Für die TGH siegten Rzeczkowski (2) und Kurth. Adler und Bähner gingen leider leer aus. Nach dem letzten Spieltag belegt die Mannschaft den sechsten Tabellenplatz und beendet die Serie im gesicherten Mittelfeld.


Erfolgreiche Minimeisterschaft

Die Sieger des Ortsentscheids der 34.Tischtennis-Mini-Meisterschaften heißen Selim Bicakci, Theo Schlösser und Maximilian Golin. Gespielt wurde in drei verschiedenen Altersgruppen. An der Veranstaltung haben insgesamt 10 Kinder teilgenommen. "Es war eine gelungene Veranstaltung", freute sich Nachwuchstrainer Björn Dahme. "Die Kinder hatten vor allem Spaß an unserem Sport, und einige haben deutlich ihr Talent bewiesen."

Für die Bestplatzierten heißt es nun sich beim Kreisentscheid in Mennighüffen im kommenden März für die nächste Runde zu qualifizieren. Über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide können sie bis hin zu den Endrunden der Landesverbände spielen.

Die Minimeisterschaften sind die erfolgreichste Breitensportaktion im deutschen Sport. In 34 Jahren haben über 1.4 Mio. Kinder daran teilgenommen.

Die Minimeisterschaften vermitteln den Kleinen nicht nur Spaß, sie waren auch für einige spätere Nationalspieler der erste Schritt beim schnellsten Ballsport der Welt. Bastian Steger (SV Werder Bremen) ist so ein Beispiel: Er wurde Bronzemedaillengewinner mit der deutschen Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen 2012 in London.

Wer einmal Lust bekommen hat, den Schläger am Tischtennistisch zu schwingen, für den stellt die TGH dienstags ab 17:30 Uhr in der Sporthalle des Königin-Mathilde Gymnasiums einen Schnupperkurs zur Verfügung. Unter Anleitung eines C-Trainers und einer Trainerassistentin werden Anfänger jeglichen Alters in die Künste des Tischtennissports eingewiesen. Anmeldungen und Fragen nimmt Abteilungsleiter Michael Dahme unter 05221/769806 gern entgegen. Hier findet Ihr die Ergebnisse des Ortsentscheids der 34.Tischtennis-Minimeisterschaften.